Kategorie:Silberschmuck Lexikon Prolog

Aus Schmuck Lexikon Fit4Style

Wechseln zu: Navigation, Suche

Silberschmuck Lexikon Prolog

früher Silberschmuck - Ketten-Anhänger

Schmuck ist so alt wie die Menschheit. Menschen schmückten sich schon vor 40000 Jahren mit Ketten und Armbändern aus Muschelperlen, Steinen und Knochen. Im Grunde ist Schmuck die Verschönerung des menschlichen Körpers mit als esthetisch empfundenen Mitteln. Jede Kultur, jede Religion, jede Region, jede Epoche hat dabei Ihr eigenes Schmuck-Verständnis und -Ideal. Mit Entwicklung des Menschen und Entdeckung von Verarbeitungsmethoden sind auch der Art der verwendeten Rohstoffe keine Grenzen mehr gesetzt.

Heute ist Silber neben Gold, Platin und anderen Edelmetallen sowie Edelsteinen der wichtigste Rohstoff für die Herstellung von Schmuck. Silber wird seit Jahrhunderten für wertbeständige Alltagsgegenstände z.B. Tafelsilber, Bestecke und Kirchenausstattung verwendet. Die Wertbeständigkeit, gute Verfügbarkeit sowie die metallischen Eigenschaften wie Glanz, leichte Legierbarkeit, hohe Reaktionsträge sowie einige medizinische Eigenschaften wie antibakterielle Wirkung sichern dem Silber auch in der Schmuckherstellung den ersten Platz.

Seiten in der Kategorie „Silberschmuck Lexikon Prolog“

Es werden 24 von insgesamt 24 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: